Knapp 30°, wolkenloser Himmel und ein komplett volles Fahrerlager. Am vergangenen Samstag gab’s also perfekte Wetterbedingungen für das Rothe racing Event am Salzburgring.
Die Stammgäste von dieser Rennstrecke wissen, daß es hier meistens nur zwei extreme gibt. Entweder es Regnet wie aus Eimern oder es herrscht extreme Hitze. Bei diesem Event war eben letzteres der Fall und auch alle Teilnehmer waren schon heiß auf den ersten Turn.

 

 

Aufgrund der aktuellen COVID-19 Situation war auch hier vieles anders als wie man es von vergangenen Events gewohnt war. Es durfte zb keine Fahrerbeschsprechung abgehalten werden, sondern es wurden im Vorfeld alle benötigten Infos elektronisch an die Teilnehmer ausgesendet, damit alles geordnet und sicher über die Bühne laufen konnte.

Es war meine erste Arbeit für Rothe Racing und ich kann hier nur mein Lob aussprechen. Es wurden alle Infos bezüglich meiner Fotos an die Teilnehmer ausgesendet und somit wussten bereits die meisten wie sie zu ihren Fotos kommen werden.

 

 

Für dieses Event hatte ich zum ersten Mal meine neue Foto Ecke mit dabei. Hier konnten die Teilnehmer hier gleich ein paar der geschossenen Fotos begutachten und Fragen zum Ablauf stellen, wenn noch etwas unklar war. Für die Teilnehmer bin ich so auch persönlich leichter erreichbar und das ist mir sehr wichtig.

Dieses System werde ich also auch weiterhin beibehalten und auch noch weiter verbessern.


Besonders erwähnenswert war, dass bei dieser Veranstaltung jede Gruppe ganze 8 Turns zu je 20 Minuten fahren konnte. Soviel Fahrzeit pro Gruppe habe ich bisher bei noch keinem Veranstalter gesehen. Für mich als Fotograf sehr zu begrüßen, da ich somit noch mehr Zeit hatte jeden Fahrer zu fotografieren. Ergebnis des Ganzen, sind überdurchschnittlich viele Fotos pro Startnummer.

 
Leider kann auch die beste Organisation keine Stürze verhindern. Bei dem Wetter waren natürlich viele Fahrer um ihre Bestzeit bemüht und entsprechend hoch war das Durschnittstempo auf der Strecke, was zum einen oder anderen Sturz geführt hat.
 
Die meisten davon verliefen zum Glück sehr glimpflich, leider aber nicht alle. Ein Fahrer wurde mit einer Fußverletzung zur Kontrolle ins Spital gebracht und ein weiterer wurde zur Sicherheit mit dem Hubschrauber ebenfalls ins Krankenhaus geflogen, da der Verdacht auf eine Wirbelsäulen Verletzung bestand, was sich zum Glück nicht bewahrheitet hat.

Wenn du auch Teilnehmer von diesem Event warst und du dir deine Fotos anschauen möchtest, dann gehe über diesen Link in meinen Onlineshop und finde deine Fotos mit deiner Startnummer.
Du kannst deine Fotos dann entweder als Tagespaket kaufen, wo du alle deine Bilder des Tages bekommst oder du kannst die Bilder auch einzeln erwerben. Zusätzlich dazu kannst du über meinen Webshop gleich diverse Printmedien bestellen. Von einfachen abzügen über Poster bis hin zu Druck auf Aluminium ist alles möglich.

 

 

In diesem Sinne sage ich Danke für diese tolle Veranstaltung, den Teilnehmern eine erfolgreiche Saison und bleibt’s weiterhin sitzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.